Kelkheimer Kulturvergnügen #1 – Tipps für Dezember und Januar

Das Jahr neigt sich dem Ende. Eigentlich ist der Dezember die Zeit der Besinnlichkeit, doch unser durchgetaktetes Leben hat uns voll im Griff. Wie die Verrückten rasen wir durch Städte und Einkaufszentren auf der Suche nach Geschenken, backen Plätzchen, organisieren hier und planen da. An Weihnachten stellen wir dann erstaunt fest, dass uns –  fertig und entnervt – jeglicher Sinn für Harmonie und Gemütlichkeit abhandengekommen ist. Gönnen wir uns doch ein bisschen Zeit für Entschleunigung, Perspektivwechsel, Feingeistiges und Humor mit Kunst und Kultur. Hier kommen unsere Tipps für Dezember und Januar16. Dezember 2017: „Oh, Pannenbaum“… der etwas andere Weihnachtsabend

Literatur-Comedian Tim Boltz und Corinna Fuhrmann am Klavier präsentieren ihr nicht alltägliches Weihnachtsprogramm „Oh, Pannenbaum“. In dieser humoristischen Mixshow aus Musik und gelesenen Texten erwarten Sie weihnachtliche Erkenntnisse, die Sie so sicherlich noch nie erfahren haben. Und wieder ist es soweit: Völlig überraschend steht Weihnachten vor der Tür! Der alljährliche Gemütlichkeitsterror beginnt, denn weder hat man Geschenke für die bucklige Verwandtschaft besorgt, noch beherrscht man zum Entsetzen der Schwiegermutter die ersten zwei Strophen von Stille Nacht.

20:00 Uhr im Kulturbahnhof Kelkheim-Münster

14. Januar 2018: Neujahrskonzert mit dem Landesjugendsinfonieorchester Hessen

Die besten hessischen Nachwuchsmusikerinnen und –musiker präsentieren berühmte Auszüge aus Engelbert Humperdincks Märchenoper „Hänsel und Gretel“, die mit ihren volksliedhaften Melodien zu den beliebtesten Opernklassikern für Jung und Alt gehört. Einen weiteren konzertanten Höhepunkt bildet Antonín Dvořáks 8. Sinfonie, die zeitgleich zu Humperdincks Oper entstanden ist. Ihre mitreißenden Melodien und der slawisch gefärbte Tonfall machen sie zu einem der meistgespielten Werke Dvořáks.

17:00 Uhr in der Stadthalle Kelkheim

26. Januar 2018: ALLES MEINS – nach dem gleichnamigen Buch von Neele Most

Eine vergnügliche Geschichte nach dem gleichnamigen Buch von Neele Most für kleine und große Zuschauer ab 5 Jahren: Auf einer beschaulichen Waldlichtung lebt eine liebenswert skurrile Tiergemeinschaft. Besonders den gewitzten kleinen Raben könnte man wirklich gern haben, wenn er nicht neidisch alles ergaunern würde, was den anderen Tieren lieb und teuer ist…

16:00 Uhr im Kulturbahnhof Kelkheim-Münster

27. Januar 2018: Der satirische Jahresrückblick 2017

Satire und Komik, Kommentar und Nonsens über den alltäglichen Wahnsinn: All das ist „Ab dafür!“ Eine rasante Achterbahnfahrt durch die vergangenen 12 Monate. Seit über 20 Jahren präsentiert vom Kabarettisten, Bestsellerautor und Meister des satirischen Jahresrückblicks Bernd Gieseking.

20:00 Uhr in der Eichendorffschule Kelkheim

Weitere Infos und Ticketreservierung auf www.kulturgemeinde-kelkheim.de

Ein Gedanke zu „Kelkheimer Kulturvergnügen #1 – Tipps für Dezember und Januar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.