Wildgehege Hofheim: Wildschwein & Co ganz nah

Wildgehege Hofheim

Jung und Alt genießen es gleichermaßen, die Seele in der Natur baumeln zu lassen. Ganz besonders schön ist es für Kinder, wenn bei einem Ausflug auch Tiere zu sehen sind. Deshalb ist ein Ausflug zum Wildgehege in Hofheim für alle ein Gewinn.

Hier können Damwild und Wildschweine beobachtet werden. Mit gesunden Leckereien wie Maiskolben, Kartoffeln oder Nüssen und etwas Glück lassen sich die Wildschweine anlocken und aus der Nähe beobachten. Besonders schön, wenn kleine Frischlinge im Wildpark leben.

Besucher sollten dabei bitte beachten, dass die Tiere nicht mit Essensresten gefüttert werden dürfen. Dies macht die Tiere nicht nur dick, sondern ist obendrein auch ungesund. Deswegen gilt: Will man die Wildschweine unbedingt füttern, dann mit natürlicher Kost wie Äpfel oder Nüsse – und nur in kleinen Mengen. Wer zu viel davon hat, kann das Futter oberhalb der Revierförsterei am Kreuzweg abstellen. Die Spenden werden dann in die täglichen Futterrationen eingebunden.

Das Wildgehege in Hofheim liegt am Kapellenberg, oberhalb des Exerzitienhauses und eignet sich wunderbar als Ausgangspunkt für einen Spaziergang oder Familienausflug. Wer nicht einfach „nur“ Spazieren gehen möchte, kann unterwegs in den zahlreichen Waldgaststätten wie Viehweide, Meisterturm oder Gundelhard einkehren. Gerade in der kalten Jahreszeit ist es hier besonders gemütlich.

Wildpark Hofheim gerettet

Das Hofheimer Wildgehege gibt es seit Jahrzehnten. Bereits in meiner Kindheit waren die „Schweinchen“ ein beliebtes Ausflugsziel. 2015 stand die Existenz des Wildparks kurz vor dem Aus, weil die Stadt nicht mehr für die jährliche Unterhaltung aufkommen wollte. Schnell gründete sich eine Initiative, die Geld sammelte und versprach, einen großen Teil der Kosten pro Jahr aufzubringen. Die Stadt ließ sich auf den Deal ein, die Initiative hielt – und hält -dank der Unterstützung der Bürger Wort und so haben sowohl die Tiere weiterhin ihr naturnahes Zuhause als auch Groß und Klein ein schönes Ausflugsziel.

Wer mehr über die Initiative wissen oder das Wildgehege durch eine Spende resp. einen jährlichen Mitgliedsbeitrag unterstützen möchte, der findet alle Informationen auf www.wildpark-retter.de.

Kommentar verfassen